shutterstock_289571369Die japanische Hauptstadt Tokio ist eine der verrücktesten, spannendsten und faszinierendsten Städte der Welt. Nirgendwo sonst erleben vor allem Reisende aus den westlichen Ländern einen derartigen Kulturschock – im positiven Sinne natürlich.

Tokio hat so ziemlich alles zu bieten, was man sich nur vorstellen kann. Schrille Stadtviertel, eine atemberaubende Geschichte und demnach auch einiges an interessanter Kultur – das ist die Mega-Metropole Tokio. Zu allerst sollte man die Stadt von oben betrachten, um sich einen guten ersten Überblick zu verschaffen. Erklimmen Sie hierzu die Aussichtsplattformen der Zwillingstürme von Tokyo Tocho. Das mit seinen 296 Metern höchste Gebäude der Stadt befindet sich im Stadtteil Shinjuku und liegt westlich der gleichnamigen Bahnhofsstation. Steigen Sie in den Lift (die Fahrt kostet nichts!) und fahren Sie in Windeseile nach oben. Was Sie dort erwartet, wird Ihnen den Atem rauben.

Besonders zu später Stunde lohnt sich diese Aussicht besonders. Die vielen bunten Lichter schaffen einen Anblick, den Sie nicht so schnell vergessen werden. Hat man sich also einen ersten Eindruck von der Stadt verschafft, dann sollte es im nächsten Schritt wieder auf die Straße gehen. Lassen Sie sich intuitiv durch die schmalen Gassen der Stadt treiben. Hier finden Sie winzig kleine Restaurants, Fast-Food-Bars und kleine Shops, die zum authentischen Leben in Tokio dazugehören und auf keiner Reise fehlen dürfen. Man kommt hier auch schnell mit den Einheimischen ins Gespräch.

Ein weiteres Highlight ist der Tsukiji Fish Market, der jeden Morgen ab 5:30 Uhr seine Pforten öffnet und zum Bieten einlädt. Erleben Sie die weltweit bekannte Thunfischauktion tauchen Sie ein in das alltägliche Leben Tokios. Möchten Sie dann einmal dem Trubel der Stadt entfliehen, dann sollten Sie in einen der so zahlreich vorhandenen Parks und Gärten schlendern. Besonders zum alljährlichen Kirschblütenfest sollten Sie auf jeden Fall durch den einen oder anderen Park schlendern. Der Grüne Seite Tokios ist wunderschön.

shutterstock_254749714

Harajuku – Heimat des verrückten Lebens

Das Wort “Harajuku” klingt beim ersten energischen Lesen wie ein Kampfschrei der Samurai – dem ist jedoch ganz und gar nicht so. Das Wort ist vielmehr ein Name, der Name von Tokios In-Viertel. Hier in Harajuku polarisiert die Stadt. Die alte Kultur und die Tradition des Landes trifft hier auf eine junge, bunte und ebenso schrille Popkultur, die alles andere als alt eingesessen und traditionell daher kommt. Diese Kombination macht unglaublich viel Spaß.

Direkt neben dem Yoyogi Park, der riesigen Grünanlage und Heimat des weltbekannten Meji-Schreins, findet man den Eingang zur Hauptstraße des Viertels. Das bunte Straßenbild und die aus allen Ecken schallende Musik hinterlassen bereits direkt zu Anfang einen bleibenden Eindruck und stimmen auf das noch Kommende ein. Mit der wunderschönen Kulisse im Hintergrund können Sie sich nun vollends austoben und das Leben in Harajuku genießen. Ziehen Sie durch die zahlreich vorhandenen kleinen Shops und genießen Sie die japanische Ess- und Trinkkultur in einem der tollen Cafés und Restaurants. Dabei werden Sie mit Sicherheit den ein oder anderen verkleideten Menschen sehen. Lassen Sie sich überraschen.

shutterstock_310072442