shutterstock_41792284

Das Paradies auf Erden

Fernando de Noronha – ein Paradies auf Erden. So oder so ähnlich würde die Überschrift lauten, wenn wir ein Buch über die so wunderschöne Insel schreiben würden. Der Grund dafür liegt auf der Hand: wunderschöne Strände, eine tolle und atemberaubend malerische Landschaft und eine gute Portion Kultur – das ist die brasilianische Insel Fernando de Noronha. Hier wartet buchstäblich das Paradies auf Sie. Die nordöstlich vor Brasilien gelegene Insel ist vor allem für ihren Facettenreichtum bekannt. Egal, was Sie hier planen möchten – alles lässt sich bestmöglich umsetzen.

Auch die brasilianische Regierung weiß bereits seit langem über den hohen Wert Fernando de Noronhas Bescheid und hat das komplette Areal – auch das Meer drumherum – um den Namenszusatz “Nationalpark” erweitert. Somit ist es gar nicht so einfach, schnellstmöglich auf die Insel zu gelangen. Hier gelten strenge Reglementierungen, die die Artenvielfalt und die Unberührtheit der Natur unterstützen und vor allem beschützen sollen. Dadurch können Reisende nur in geregelter Zahl zur Insel reisen. Auch ist das Angeln strengstens untersagt. Ihrem Urlaub sollte dies jedoch nicht im Wege stehen. Man besucht die Insel Fernando de Noronha dann, wenn man zeitweise komplett aussteigen und die Natur genießen möchte. Hier können Sie Delphine bei ihren Luftsprüngen zuschauen, unvergesslich schöne Wandertouren starten oder einfach nur die Seele baumeln lassen.

shutterstock_196758956

Was es zu entdecken gibt

Besonders beliebt ist das Entdecken der Vielfalt von Fernando de Noronha. Egal ob man eine oder zwei Wochen bleibt (manch einer bleibt auch noch länger) – es gibt immer etwas Neues zu entdecken. So kann man hier zum Beispiel äußerst gut ein Stück der brasilianischen Geschichte erfahren, denn die heute von rund 5.000 Menschen besiedelte Insel war zu Zeiten der portugiesischen Kolonialisierung ein Ort, an dem die Gefangenen untergebracht wurden. Und als die Kolonialisierung vorbei war, wurde die Insel während des zweiten Weltkrieges als Stützpunkt genutzt. Auf den Reisenden warten also alte Relikte der historischen Vergangenheit. Dazu kommt dann natürlich die wunderschöne Landschaft der so beliebten Insel, die jedoch nie überlaufen ist.

In der Ruhe liegt die Kraft

Generell geht man hier alles etwas entspannter und langsamer an, was wir sehr gut finden. Besonders das hier vorherrschende Lebensgefühl kommt bei den Reisenden sehr gut an. Die Insel ist ein absolutes Paradies für Taucher und Schnorchler und beim Ausblick auf den wilden Atlantik kommt auch schon Mal die Ehrfurcht vor der Natur in einem auf. Alles in Allem ist Fernando de Noronha einer der schönsten Orte der Welt. Vor allem die Vielfalt an Möglichkeiten macht sie zu einem äußerst beliebten Reiseziel, dass jedoch nie den Eindruck einer Touristen-Hochburg erweckt. Von daher wissen wir schon jetzt, dass Sie sich hier unglaublich wohl fühlen werden.

shutterstock_78316204