shutterstock_379181851

Eine Stadt voller Leben

Melbourne, die australische Küstenstadt, bietet für jeden Geschmack genau das Richtige. Somit ist bereits vor einer jeden Reise nach Melbourne klar, das hier niemals Langeweile aufkommen wird. Die hier so zahlreich vorhandenen Museen, die vielen Einkaufsmöglichkeiten, Parks, Strände, Pubs und Restaurants sind dabei nur ein Teil des freizeitlichen Reichtums der Stadt. Wer hier her kommt, der möchte bleiben.

Es lohnt sich immer, mindestens vier bis fünf Tage in der Stadt zu bleiben, um sie richtig kennenlernen zu können. Doch nicht nur das eigentliche Stadtzentrum bietet viele unterschiedliche Attraktionen. Auch die umliegenden Suburbs (Vororte) der Stadt sind definitiv erwähnenswert. So sind zum Beispiel Albert Park, Southbank, Richmond oder das wunderschön gelegene St. Kilda wundervolle Stadtteile, die reich an Attraktionen sind und immer einen Besuch wert.

shutterstock_298789484

Shopping und Parks in Melbourne

Die Metropole im Bundesstaat Victoria bietet unzählige Einkaufsmöglichkeiten, die ideal die unterschiedlichsten Interessen und Wünsche abdecken. Schöne Einkaufsstraßen, viele Szeneläden, unglaublich große Shopping-Malls und zahlreiche gemütliche Cafés bieten jedem Reisenden ein facettenreiches Angebot an Möglichkeiten.

Das Ganze wird von wundervoll gestalteten Straßenzügen und kleinen Gassen malerisch in Szene gesetzt. Besonders das so genannte CBD mit dem anliegenden Queen Victoria Market und die Orte Chapel Street und Fitzroy haben sich bezüglich der tollen Einkaufsmöglichkeiten einen Namen gemacht. Hat man dann ausgiebig im Rausch des Shoppings die Taschen gefüllt, dann möchte man sich danach eventuell – besonders an einem schönen Tag – draußen etwas entspannen. Auch bei diesem Thema ist Melbourne äußerst gut aufgestellt, denn inmitten der Metropole befinden sich zahlreiche Parks und Grünanlagen.

Parks Parks Parks

Jeder Stadtteil hat seine eigenen Parks, die schöner nicht sein könnten. Egal wo man sich gerade aufhält – die nächste Erholungsmöglichkeit lauert bereits hinter der nächsten Ecke. Doch nicht nur die kleineren Parks der einzelnen Stadtteile lohnen sich allemal. Auch größer angelegte Anlagen wie die Royal Botanic Gardens Melbourne sollten besucht werden. Besonders dieser Ort bietet Entspannung im großen Stil.

shutterstock_249545116

Die Strände

Melbourne ist eine wahrhaftige Küstenstadt. Wenn das Wetter passt – und das tut es oft – dann bietet sich ein Spaziergang an einem der zahlreich vorhandenen Strände an, die mitunter wunderschön sind. In unmittelbarer Nähe des Stadtzentrums befindet sich der St. Kilda Beach. Dort warten vielerlei Strandbars auf Sie.

Dabei lohnt es sich allerdings auch oft, einmal über den Tellerrand hinaus zu schauen. Die gute situierten Gegenden Portsea und Sorrento liegen etwas außerhalb der Stadt, bieten dafür aber wunderschöne Strände, du zu ausgiebigen Erholungsmomenten einladen. Und noch ein Tipp: der Strand von Torquay ist nicht nur der Anfang der weltweit bekannten Great Ocean Road, sondern auch ein Paradies für Surfer.